fbpx
Stay connected
Heart of God Church (Singapore)   pastorlia instagram
Pastor Tan Seow How (Pastor How)   pastorhow instagram
Pastor Cecilia Chan (Pastor Lia)   pastorlia instagram
Stay connected
pastorlia instagram
Heart of God Church (Singapore)
pastorhow instagram
Pastor Tan Seow How (Pastor How)
pastorlia instagram
Pastor Cecilia Chan (Pastor Lia)

English | Deutsch | Português

Coronavirus: Wie sollte die Gemeinde darauf reagieren?

STIMMUNG

Der dritte Bereich, über den wir nachdachten, sind die “Gefühle der Menschen” (STIMMUNG), und zwar von zwei Personengruppen: die Mitglieder deiner Gemeinde und die Öffentlichkeit.

Am wichtigsten ist, dass eure Pläne euren Mitgliedern die Gewissheit geben, dass ihre Gesundheit von höchster Priorität ist. Darüber hinaus muss die Leiterschaft den Spagat zwischen Überforderung und mangelnder Reaktion schaffen.

Eine mangelnde Reaktion wird ein Zeichen dafür sein, dass wir die Sache nicht ernst nehmen. Es wird also nicht helfen, die Ängste der Menschen zu verspotten oder die Mitglieder blauäugig zu einem übertriebenen Glauben herauszufordern. Einer der Gründe, warum die WHO die Zahl der Ausbrüche bis hin zur Pandemie erhöht hat, ist “das alarmierende Ausmaß der Untätigkeit” einiger Länder. Die Leiterschaft der Gemeinde ist gefordert, klare und ständige Kommunikation mit den Mitgliedern zu betreiben, um ihnen Sicherheit zu geben.

Wenn die Pläne der Gemeinde andererseits eine reflexartige Reaktion sind, dann ist das eine Botschaft des Kontrollverlustes. Deshalb ist ein Gesamtkonzept mit verschiedenen Handlungsebenen für verschiedene Szenarien der Schlüssel. Ihre Mitglieder müssen die Gewissheit haben, dass Sie auf die Krise eingehen und nicht nur auf sie reagieren. Wenn die Notfallpläne zu drastisch sind, senden sie außerdem ein Signal der Panik aus.

What to Do in a Crisis | Pastor Cecilia Chan (Pastor Lia)

Es ist also ein schwieriger Spagat … ein Balanceakt, nicht allzu oft blinden Alarm auszulösen, nicht zu schreien wie Chicken Little, aber auch nicht den Kopf in den Sand zu stecken.

Die andere Stimmung, die es zu berücksichtigen gilt, ist die der Öffentlichkeit.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt für Gemeinden und Christen, ein starkes Zeugnis und sogar ein Vorbild für unsere Gesellschaft zu sein. Die Gemeinden sollten nicht als rücksichtslos und naiv empfunden werden. Ebenso wenig sollten wir als verängstigt und egozentrisch angesehen werden. Deshalb haben wir dezentralisiert und gleichzeitig fast 500 Freiwillige freigestellt, die unsere Sonntagsgottesdienste in der Gemeinde durchführen, um den Mitarbeitern an der Front zu dienen und sie zu ermutigen.

Aus unserer Erfahrung haben wir gelernt, dass die öffentliche Panik und Paranoia nach einer Weile nachlassen wird (wenn der Ausbruch eingedämmt wird). Die allgemeine Bevölkerung wird sich an die neue Normalität gewöhnen. Man muss also nur die anfänglichen Ängste aushalten.

In Singapur wurden in den ersten Wochen zwei Gemeinden mit Häufungen von Infektionen heimgesucht. In Südkorea wurde auch eine große religiöse Gruppe getroffen. Auch Moscheen wurden geschlossen. Es gibt also einen vagen Hinweis darauf, dass religiöse Versammlungen besonders anfällig sind.

Für das HOGC könnte die Weiterführung großer Versammlungen von der Öffentlichkeit als rücksichtslos empfunden werden. Dazu gehören auch die Familien und Freunde unserer Mitglieder. Deshalb haben wir beschlossen, nicht gegen diese Gefühle vorzugehen, weil wir unsere “Gerechtigkeit des Vertrauens ” retten und sie für Ostern nutzen wollen. Wir wollen unsere Familien und Freunde weiterhin zu einem evangelistischen Osterfest einladen, sei es in großen Gottesdiensten oder in kleinen Gruppen. Deshalb ist es wichtig, dass wir vorausschauend planen, das Tempo bestimmen und unser ” Vertrauenskapital ” für das wichtigste Ereignis einsetzen.

You Might Also Like

0 Comments

    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *