fbpx
Stay connected
Pastor Tan Seow How (Pastor How)   pastorhow instagram
Pastor Cecilia Chan (Pastor Lia)   pastorlia instagram
Heart of God Church (Singapore)   pastorlia instagram
Stay connected
Pastor Tan Seow How (Pastor How)
pastorhow instagram
Pastor Cecilia Chan (Pastor Lia)
pastorlia instagram
Heart of God Church (Singapore)
hogc instagram

English | 繁體中文 | 简体中文 | 한국어 | Deutsch | Português

Coronavirus: Möglicherweise das energiegeladenste Ereignis für deine Gemeinde

DIE ZERSTREUTE GEMEINDE

Der Corona-Virus kann eventuell zum anregendsten und motivierendsten Ereignis für deine Gemeinde werden. Unsere Gemeinde wurde zerstreut und damit zur Alltagskirche, zur Überall-Kirche und zur Jedermann-Kirche!

  • “Werde ich Menschen verlieren, wenn es keine ‘persönlichen’ Gottesdienste und Treffen mehr gibt?”
  • “Wie sollen wir die Menschen erreichen, wenn es keine Gottesdienste gibt?”
  • “Wir hatten eine so gute Wachstumsdynamik, und dann passierte dies…”

Ich vermute, dass dies auch einige eurer Gedanken sind. Ich weiß es, weil sie mir auch in den Sinn gekommen sind. Dann dezentralisierten wir uns in kleine Gruppen, und etwas Wunderbares geschah.

Es ist, als wäre die Kirche entfesselt worden!

Wir haben mehr neue Freunde in Kleingruppen eingeladen.

Es wurden mehr Menschen gerettet.

Es könnte sein, dass manche das als Gotteslästerung empfinden, aber ich werde mal Apostelgeschichte 8,1-4 durch die Coronavirus-Linse lesen.

Und an jenem Tag erhob sich eine große Verfolgung Corona-Epidemie gegen die Gemeinde in Jerusalem, und alle ZERSTREUTEN sich in die Gebiete von Judäa und Samaria, ausgenommen die Apostel. … Saulus Das Corona Virus aber verwüstete die Gemeinde, drang überall in die Häuser ein, schleppte Männer und Frauen fort und brachte sie ins Gefängnis in Quarantäne. Diejenigen nun, die ZERSTREUT worden waren, zogen umher und verkündigten das Wort des Evangeliums.

Die ZERSTREUTE Kirche könnte sich als eine gute Sache erweisen.

Die ZERSTREUTE Kirche ist die mobile und mobilisierte Kirche.

Vielleicht war die Kirche viel zu oft versammelt?

Vielleicht war die Kirche viel zu lange von den “Profis” auf der Bühne abhängig gewesen?

Hier sind einige Ideen, wie man die verstreute Kirche mobilisieren kann … Wahrscheinlich kennst du es oder machst es schon … das ist gut, du musst das Rad nicht neu erfinden. Seid jetzt einfach konzentrierter und zielgerichteter dabei.

  • Ladet die Gottesdienstbesucher ein, sich einer Kleingruppe  anzuschließen
    Wenn ihr die großen Sonntagsgottesdienste nicht mehr durchführt, gibt es nicht mehr viele Möglichkeiten. Sprecht die Menschen absichtlich und systematisch an und ladet sie in eine Kleingruppe ein. Nutzt diese Gelegenheit, um die Beteiligung an den Kleingruppen zu erhöhen.
  • Fordern Sie die Kleingruppenleiter heraus und befähigt sie, pastoralen Dienst zu tun
    Ich habe bemerkt, dass wenn wir ganz normale Sonntagsgottesdienste und große Gebetstreffen für die ganze Gemeinde abhalten, neigen die Leiter dazu lediglich zu moderieren und zu verwalten. Aber jetzt gibts keine Ausrede mehr. Die Kleingruppenleiter sind die letzte Verteidigungslinie. Es liegt alles an ihnen – ohne ihnen Stress zu machen!
  • Mobilisieren Sie Ihre Mitglieder, sich mit kirchenfremden Freunden zu treffen
    Ladet sie zum Essen oder zum Kaffee ein … am Sonntag! Ist euch klar, dass der Sonntag auf der Straße der unchristlichste Tag ist? Denn alle Christen sind ja in der Kirche.
    Und nicht nur am Sonntag, sondern an jeden Tag … fordert eure Mitglieder heraus, ihre Freunde und ihre Familie zu treffen. Trainiert sie, in den Gesprächen in tiefere und geistliche Themen anzuschneiden.
    Ein gutes Tool, um das Evangelium weiterzugeben ist die John316-App. Stattet sie mit mundgerechten Podcast– und YouTube-Predigten aus, die sie überall und jederzeit mit ihren Freunden teilen können.
  • Ladet kirchenfremde Freunde zu euren Kleingruppentreffen am Wochenende ein
    Schaut euch den Live-Stream gemeinsam an. Schult eure Leute, ihre Zeugnisse weiterzugeben. Schult sie, wie sie in der Kraft des Heiligen Geistes beten und dienen können. Jeder erreicht jeden.

Eine ZERSTREUTE-Kirche ist eine Alltagskirche, eine Überall-Kirche, eine Jedermann-Kirche. Die Menschen können nicht zur Gemeinde kommen, also bringen wir die Gemeinde zu ihnen.

Im letzten Monat haben wir mehr kirchenfremde Menschen gewonnen.

Wir haben mehr Einzel- und Kleingruppen-Bibelstudien durchgeführt.

Wir hatten viele Durchbrüche.

Die Zuhörer wurde zu einer Armee.

Vielleicht benötigten die trockenen Gebeine einen Virus für eine Erweckung.

Tatsächlich sind wir so begeistert von diesem Monat, dass wir ihn #MiracleMarch (Wunder-März) nennen.

#MarchOn.

You Might Also Like

0 Comments

    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *